Loading...
Home 2017-05-30T10:09:48+00:00

Brücken ins Studium: Orientieren, qualifizieren, fördern

Die Weichen für ein erfolgreiches Studium werden in der Studieneingangsphase gestellt. Die Wahl der richtigen Hochschule und des passenden Studiengangs, Lehr- und Lernkonzepte, die an die Bedürfnisse der Studierenden angepasst sind, Maßnahmen, die Studierende mit ihren unterschiedlichen Voraussetzungen und Kompetenzen fördern – diese und viele weitere Faktoren sind für einen erfolgreichen Studienstart und ein gelingendes Studium entscheidend.

Die Fachtagung des MINT-Kollegs Baden-Württemberg am 20. und 21. März 2018 setzt sich mit vielfältigen Aspekten der Konzeption und Gestaltung der Studieneingangsphase an Hochschulen auseinander. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg.

Themenschwerpunkte

  • Orientierung und Beratung: Studienorientierungsprogramme an deutschen Hochschulen
  • Qualifizierung: Maßnahmen und Methoden für eine erfolgreiche Studieneingangsphase
  • Förderung: Förderprogramme als maßgeblicher Faktor für den Studienerfolg

Zielgruppe

Die Tagung richtet sich an Hochschulleitungen, Studiendekaninnen und Studiendekane, Lehrende aller Fachrichtungen, Projektverantwortliche (z.B. Fonds Erfolgreich Studieren in Baden-Württemberg, Qualitätspakt Lehre) und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Studienberatung, in Studienorientierungsprogrammen sowie verwandten Projekten und Initiativen im Bildungsbereich und an weitere Interessierte aus dem Hochschulbereich. Auch Lehrerinnen und Lehrer von Schulen sind herzlich willkommen.

Veranstaltungsinformationen

Hier können Sie den Einladungsflyer zur Tagung herunterladen: MINT-Kolleg-Tagung_Einladung.pdf

ORIENTIERUNG & BERATUNG

Eine Studienwahl, die den Erwartungen der Studierenden genügt und deren Kompetenzen entspricht, ist von besonderer Bedeutung für ein erfolgreiches Studium. Immer mehr Hochschulen bieten deshalb Studienorientierungsprogramme an, die Einblicke in Inhalte, Ziele und Anforderungsprofile der Studiengänge geben und eine fachspezifische Beratung beinhalten.

Fragestellung
Welche Programme sind wirksam? Was können wir aus den verschiedenen Erfahrungen lernen?

Zielgruppe
Beteiligte aller Bereiche innerhalb der Studienorientierungsprogramme.

MEHR ERFAHREN

QUALIFIZIERUNG

Viele Hochschulen möchten die Studieneingangsphase und den Studienstart studierendengerechter gestalten und dabei die heterogenen Vorkenntnisse und unterschiedlichen Lerntempi der Studienanfängerinnen und -anfänger berücksichtigen. Neu geschaffene Programme fördern die Erarbeitung des fachlichen Grundlagenwissens, die Aneignung universitärer Denkweisen und Techniken des selbstständigen Arbeitens.

Fragestellung
Welche Maßnahmen und Lehrmethoden können die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Studieneingangsphase schaffen?

Zielgruppe
Lehrende, (Projekt-)Verantwortliche.

MEHR ERFAHREN

FÖRDERUNG

Viele Institutionen und Programme an deutschen Hochschulen haben sich zum Ziel gesetzt, Studierenden den Übergang von der Schule an die Hochschule zu erleichtern, sie für ein Studium zu motivieren und einen frühen Bezug zu Forschung und Beruf aufzuzeigen.

Fragestellung
Wie können Förderprogramme die Motivation von Studieninteressierten und Studierenden erhöhen und insbesondere auch spezifische Studierendengruppen ansprechen?

Zielgruppe
Vertreterinnen und Vertreter der Schulen, Hochschulen sowie weiterer öffentlicher, sozialer und privater Einrichtungen.

MEHR ERFAHREN

GESTALTEN SIE DIE TAGUNG AKTIV MIT!

BEITRAGSEINREICHUNG

Veranstalter:

Das MINT-Kolleg Baden-Württemberg ist eine gemeinsame Einrichtung des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) und der Universität Stuttgart.

Verbunduniversitäten:

Förderer: